Die dritte Mannschaft unseres Vereins musste auch am zweiten Spieltag weiter auf ihr erstes Heimspiel warten. Es ging auswärts zur 2.Mannschaft des PBC Kirkel-Limbach. Nachdem aber schon zuvor ein sicherer 6:2-Sieg heraus sprang, standen die Zeichen auch in Kirkel-Limbach auf Sieg. Die erste Runde endete mit einer souveränen 3:1-Führung. Alle drei gewonnen Partien wurden mit sicherem Vorsprung entschieden. Aufgrund beruflicher Prioritäten startete unsere „Dritte“ mit nur drei Spielern und musste ein Match mit 0:5 aufgeben. In der zweiten Runde war das Team dann vollständig und konnte diesen kleinen Ergebnisschönheitsfehler beseitigen. Die zweite Runde fiel klar zugunsten von Landsweiler aus. Endstand: 7:1. Glückwunsch an Marisa Fila, die nach zwei Spieltagen und langer Ligaabstinenz mit einer 100%-Quote in die Saison startet. Ebenfalls mit weißer Weste sind auch Kapitän Holger Hoffmann und Herbert Paul unterwegs, die jeweils an einem Spieltag pausierten. Zwei Spiele, zwei Siege… So darf es weiter gehen.

Die dritte Mannschaft begann die Spielzeit mit einem Auswärtsspiel beim BSV Bexbach. An einsamem Spielort ohne weitere Zuschauer und ohne begleitende Musik musste das Team eine ungewöhnliche Atmosphäre hinnehmen. Die erste Runde endete 2:2, wobei eine 3:1-Führung möglich war. In der zweiten Runde verlief es zunächst ähnlich spannend wie in den ersten Partien. Am Ende setzte sich die dritte Mannschaft mit 4:0 aber sicher durch und gewann somit 6:2. Glückwunsch an die Mannschaft um Holger Hoffmann, Marisa Fila, Martina Brauner und Markus Zwer, da sie in ganz neuer Zusammenstellung angetreten sind und bereits wichtige drei Punkte verbuchen konnten.

Schon am kommenden Wochenende steht der zweite Spieltag mit folgenden Paarungen auf dem Programm:

PBC Kirkel-Limbach III – PBC Landsweiler III

Nachdem die letzten Spiele für unsere dritte Mannschaft enttäuschend verlaufen waren war diesmal der direkte Tabellennachbar, der BC Pool Master, zu Gast.

Im 14/1 unterlag Markus Zwer mit 29:75 deutlich. Herbert Paul unterlag im 8Ball knapp mit 4:5. Martina Brauner gewann im 10Ball mit 6:4 während Dominic Mohns im 9Ball zu viele Fehler machte und somit 5:7 unterlag.

Mit einem 1:3-Rückstand ging es in die zweite Runde. Herbert Paul gewann sein 14/1 mit 39:38. Martina Brauner unterlag im 8Ball glatt mit 0:5. Im 10Ball lief bei Dominic Mohns weiterhin nicht viel zusammen, der Gegner konnte die gegebenen Chancen jedoch nicht nutzen und so siegte Dominic Mohns mit 6:3. Bei Markus Zwer lief es im 9Ball ebenfalls nicht. Dennoch konnte er beim Stand von 6:6 ein Entscheidungsspiel erzwingen. Er unterlag jedoch mit 6:7 und somit verliert unsere Mannschaft mit 3:5.

In der Tabelle hat sich wenig verändert, unser Team steht weiterhin in den Tiefen des Tabellenmittelfeldes.

Am letzten Spieltag der Hinrunde musste unser Team bei Joker Altstadt antreten.

Im 14/1 setzte sich Markus Zwer mit 55:38 durch. Martina Brauner unterlag im 8Ball mit 0:5. Auch Herbert Paul musste sich im 10Ball mit 2:6 geschlagen geben. Dominic Mohns konnte im 9Ball mit durchwachsener Leistung 7:1 gewinnen.

In der zweiten Runde unterlag Herbert Paul im 14/1 mit 35:75. Markus Zwer unterlag im 8Ball mit 0:5. Dominic Mohns unterlag im 10Ball mit 1:6 und Martina Brauner unterlag im 9Ball mit 5:7.

Nach der 2:6-Niederlage belegt unsere Mannschaft nun mit 8 Punkten den 6. Tabellenplatz und hat zum vorderen Mittelfeld ein wenig den Anschluss verloren.

Beim BC Pool Master 2 wollte unser Team nach zwei Niederlagen nun wieder in die Erfolgsspur zurück finden.

Herbert Paul führte während seinem gesamten 14/1, teilweise sogar deutlich, musste in der letzten Aufnahme seines Gegners jedoch ansehen, wie dieser mit einer Serie des denkbar knappen 35:34-Sieg für sich holte. Martina Brauner spielte im 8-Ball konzentriert und gewann mit 5:2. Markus Zwer unterlag im 10Ball mit 3:6 während Dominic Mohns im 9Ball mit 7:4 die Oberhand behielt.

In der zweiten Runde konnte Markus Zwer im 9-Ball einen souveränen 7:1-Sieg verbuchen. Martina Brauner unterlag im 10-Ball mit 2:6. Auch Herbert Paul unterlag im 8-Ball mit 3:5. So lag es nun an Dominic Mohns mit einem Sieg im 14/1 wenigstens noch das Unentschieden zu retten. In einer taktisch und defensiv geprägten Partie behielt er am Ende mit 25:17 die Oberhand und konnte damit das Unentschieden sichern.

   

Nächste Veranstaltungen  

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   
Copyright © 2018 PBC Landsweiler e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER