Nachdem die letzten Spiele für unsere dritte Mannschaft enttäuschend verlaufen waren war diesmal der direkte Tabellennachbar, der BC Pool Master, zu Gast.

Im 14/1 unterlag Markus Zwer mit 29:75 deutlich. Herbert Paul unterlag im 8Ball knapp mit 4:5. Martina Brauner gewann im 10Ball mit 6:4 während Dominic Mohns im 9Ball zu viele Fehler machte und somit 5:7 unterlag.

Mit einem 1:3-Rückstand ging es in die zweite Runde. Herbert Paul gewann sein 14/1 mit 39:38. Martina Brauner unterlag im 8Ball glatt mit 0:5. Im 10Ball lief bei Dominic Mohns weiterhin nicht viel zusammen, der Gegner konnte die gegebenen Chancen jedoch nicht nutzen und so siegte Dominic Mohns mit 6:3. Bei Markus Zwer lief es im 9Ball ebenfalls nicht. Dennoch konnte er beim Stand von 6:6 ein Entscheidungsspiel erzwingen. Er unterlag jedoch mit 6:7 und somit verliert unsere Mannschaft mit 3:5.

In der Tabelle hat sich wenig verändert, unser Team steht weiterhin in den Tiefen des Tabellenmittelfeldes.

Im Nachholspiel des ersten Spieltages ging es um viel. Die beiden punktgleichen Tabellenführer trafen direkt aufeinander.

Nick O'Connell kam beim 14/1 zunächst nicht ins Spiel, konnte am Ende jedoch mit einer großen kämpferischen Leistung mit 125:121 gewinnen. Martin Lukas ließ im 8Ball nichts anbrennen und siegte mit 7:2. Frank Leist konnte im 10Ball seine Chancen nicht nutzen und ließ seinen Gegner dadurch wieder ins Spiel zurückkommen. Er unterlag im 10Ball mti 7:8. auch Marc Schmeer spielte in den entscheidenden Momenten nicht konsequent genug und unterlag im 9Ball ebenfalls mit 7:9.

In der zweiten Runde gewann Martin Lukas im 14/1 mit 125:102 in einem taktisch geprägten 14/1. Frank Leist unterlag im 8Ball mit 5:7. Nick O'Connell konnte im 9Ball mit 9:6 gewinnen. Marc Schmeer unterlag im 10Ball jedoch mit 4:8 und somit endete das Spitzenspiel 4:4 unentschieden.

An der Tabellensituation hat sich nichts geändert. Beide Teams sind weiterhin punktgleich Tabellenführer.

Mit einem Sieg im Nachholspiel gegen Saarbrücken hatte unsere zweite Mannschaft die Chance die Tabellenführung in der Verbandsliga zu übernehmen.

Andreas Staub fand im 14/1 nie ins Spiel und unterlag folgerichtig auch mit 44:100. Thomas Morawietz siegte im 8Ball mit 6:4. Dominik Gehring steuerte mit einem 7:5-Sieg im 10Ball einen weiteren Punkt bei. Auch Heinz Dahl gewann im 9Ball mit 8:2.

In der zweiten Runde hatte Dominik Gehring im 14/1 keine Probleme und gewann in guten 20 Aufnahmen mit 100:20. Andreas Staub gewann in einem knappen und dramatischen Spiel nach 3:5-Rückstand sein 8Ball noch mit 6:5. Heinz Dahl hatte auch im 10Ball keine Probleme mit seinem Gegner und holte einen ungefährdeten 7:2-Sieg. Nur Thomas Morawietz war bei seinem 9Ball von der Rolle und verlor mit 5:8, was jedoch für den Gegner aus Saarbrücken nur noch Ergebniskosmetik war.

Damit steht unsere zweite Mannschaft nun mit 6 Siegen aus 6 Spielen an der Spitze der Verbandsliga.

Am Wochenende kam es zum großen Vergleich zwischen Landsweiler und St. Wendel. Alle drei Teams der Vereine trafen aufeinander.

Bei der ersten Mannschaft wollte man mit einem Sieg den Kontakt zur Tabellenspitze halten. Im 14/1 hatte Nick O'Connell zunächst größere Probleme, konnte aber dann die Partie mit einer 29er-Serie beenden (125:59). Martin Lukas hatte ebenfalls Probleme im 8Ball, konnte jedoch am Ende mit 7:6 gewinnen. Frank Leist gewann im 10Ball mit 8:3 während Marc Schmeer im 9Ball mit 9:7 gewann.

In der zweiten Runde unterlag Martin Lukas im 14/1 mit 97:125. Auch Frank Leist musste sich mit 4:7 im 8Ball geschlagen geben. Marc Schmeer und Nick O'Connell sicherten jedoch mit Siegen im 10Ball (8:6) bzw. im 9Ball (9:5) den 6:2-Gesamtsieg. Damit hält die erste Mannschaft Anschluss an den Tabellenführer aus Völklingen, der am nächsten Wochenende zum Spitzenspiel bei uns gastiert.

 

Die zweite Mannschaft, die bisher alle Saisonspiele gewonnen hat, wollte diese Serie auch hier fortsetzen. Schnell war klar, dass die zweite Mannschaft aus St. Wendel nicht mithalten kann. Andreas Staub gewann sein 14/1 mit 100:71, Thomas Morawietz triumphierte im 8Ball mit 6:4, Dominik Gehring fertigte seinen Gegner im 10Ball mit 7:1 ab und Heinz Dahl holte mit seinem 8:5-Sieg im 9Ball den letzten Punkt zur 4:0-Pausenführung.

Im zweiten Durchgang das gleiche Bild: Dominik Gehring gewann im 14/1 mit 100:40, Andreas Staub gewann im 8Ball 6:5, Heinz Dahl steuerte einen 7:4-Sieg im 10Ball bei und Thomas Morawietz holte mit einem deutlichen 8:1-Sieg im 9Ball den abschließenden Punkt zum 8:0-Kantersieg. Damit steht unsere zweite Mannschaft auf Platz zwei der Tabelle, der Tabellenführer ist jedoch nur einen Punkt voraus, hat aber bereits ein Spiel mehr absolviert.

 

Die dritte Mannschaft hatte an diesem Spieltag wieder zu kämpfen. Herbert Paul gewann im 14/1 mit 42:18 vollkommen ungefährdet. Martina Brauner konnte im 8Ball ebenfalls mit 5:3 gewinnen. Dominic Mohns hatte im 10Ball keine Probleme und gewann mit 6:2. Lediglich Thomas Pfeiffer musste sich im 9Ball mit 3:7 geschlagen geben.

Mit der 3:1-Pausenführung startete man in die Rückrunde. Heribert Bernhardt-Duppé unterlag im 14/1 mit 57:67. Thomas Pfeiffer verlor im 8Ball mit 1:5. Martina Brauner unterlag überraschend im 10Ball mit 4:6 und so lag es erneut an Dominic Mohns mit seinem 7:3-Sieg im 9Ball wenigstens das Unentschieden zu retten. Am ende stand ein enttäuschendes Unetschieden und unsere dritte Mannschaft befindet sich weiterhin im Mittelfeld der Tabelle.

Mit dem BC Saarbrücken 3 war ein Aufsteiger bei unserer ersten Mannschaft zu Gast.

Im 14/1 spielte Nick O'Connell eine knappe und spannende Partie, die er am Ende mit 125:108 für sich entscheiden konnte. Martin Lukas machte bei seinem 8-Ball immer wieder leichte Fehler, die seine Gegnerin aufbauten. Beim Stand von 5:5 konnte er dann diese Fehler abstellen und sicherte sich die Partie mit 7:5. Marc Schmeer hatte im 10-Ball keine Probleme und siegte glatt mit 8:0. Frank Leist musste sich im 9-Ball seinem Gegner mit 4:9 geschlagen geben.

In der zweiten Runde hatte Martin Lukas erneut mit seiner Gegnerin zu kämpfen, ehe der die 14/1-Partie mit einer 24er Serie zum 125:103 beendete. Frank Leist gewann im 8-Ball mit 7:3 während Nick O'Connell seine Chancen nicht nutzen konnte und im 10-Ball mit 7:8 unterlag. Den Schlusspunkt holte Marc Schmeer in einem knappen und spannenden Spiel mit seinem 9:8-Sieg im 9-Ball.

   

Nächste Veranstaltungen  

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   
Copyright © 2018 PBC Landsweiler e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER